Isabelle Graeff / EXIT @ Sexauer Gallery, Berlin [17. Mai]

Isabelle Graeff / EXIT


401
17.
Mai
18:00 - 21:00

 Facebook-Veranstaltungen
Sexauer Gallery
Streustraße 90, 13086 Berlin, Germany
Isabelle Graeff – EXIT
Opening 17.5.2018, 6–9pm, Aftershow Drinks
and Book Launch Party HATJE CANTZ
Duration 18.5.2018 – 9.6.2018
(scroll for English version)
Exit
Die Bilder der Künstlerin und Fotografin Isabelle Graeff widmen sich den existenziellen Fragen des Daseins, sie suchen nach Selbstbestimmung und Identität. Ihre neue Serie Exit rückt ein ganzes Land in den Fokus und beschreibt zugleich Abschluss und Neuanfang, Ausstieg und Ankunft. Es sind Fragen nach menschlicher Zugehörigkeit, Herkunft und Selbstbestimmung, die die Bilder Isabelle Graeffs prägen. Im Zentrum steht ein gesamtes Land. Für Exit zog Isabelle Graeff nach England, hier hatte sie studiert. Doch was sie vorfand, war ein veränderter Ort: ...ein Land in der Krise, kurz vor dem Brexit und in sich gespalten, mit dem Erbe einer epochalen Vergangenheit, aber einem unsicheren Blick in die Zukunft.
In ihren Bildern fängt Isabelle Graeff als stille Beobachterin jenes Gefühl ein, das zwischen Umbruch und Veränderung, aber auch mystischer Schönheit und Naturromantik zu oszillieren scheint.
Aber Exit ist nicht nur die Bestandsaufnahme eines durch den Brexit aufgewühlten Landes, sondern auch Graeffs eigene Konfrontation mit dem Gefühl des Exits, mit dem Verlassen, dem Rückzug aus dem alten gewohnten Leben, mit ihrem Versuch eines Abschieds und Neubeginns.
Die Bilder der Künstlerin und Fotografin Isabelle Graeff widmen sich den existenziellen Fragen des Daseins, sie suchen nach Selbstbestimmung und Identität. Ihre neue Serie Exit rückt ein ganzes Land in den Fokus und beschreibt zugleich Abschluss und Neuanfang, Ausstieg und Ankunft.
Berlin, 2018 — Acht Jahre ist es her, dass die Künstlerin Isabelle Graeff begann, ihre Mutter mit der Kamera zu begleiten. Die damals aufgenommene Serie My Mother and I untersuchte das Beziehungsgefüge zwischen Mutter und Tochter. Es entstand eine sensible fotografische Beobachtung; der Durchbruch der 1977 in Heidelberg geborenen Künstlerin.
Auch heute sind es die Fragen nach menschlicher Zugehörigkeit, nach Herkunft und Selbstbestimmung, die die Bilder Isabelle Graeffs prägen. Im Zentrum steht jetzt nicht mehr die Mutter, sondern ein gesamtes Land. Für Exit zog Isabelle Graeff nach England, hier hatte sie studiert, hier kannte sie sich aus. Doch was sie vorfand, war ein veränderter Ort: ein Land in der Krise, kurz vor dem Brexit und in sich gespalten, mit dem Erbe einer epochalen Vergangenheit, aber einem unsicheren Blick in die Zukunft.
»Bei vielen Bildern wirkt es, als gleite die Kamera lautlos durch eine Welt des Verfalls, in welcher der Ton schon ausgefallen ist. Man kann Exit als Momentaufnahme eines Landes in der Krise lesen, das sich entschieden hat, aus der Europäischen Union auszutreten, weil es diese Trennung für den richtigen Weg zurück zur vergangenen Größe und Autonomie des Empire hält«, beschreibt Feuilletonist Niklas Maak die Tonalität der Bildserie.
In ihren Bildern fängt Isabelle Graeff als stille Beobachterin jenes Gefühl ein, das zwischen Umbruch und Veränderung, aber auch mystischer Schönheit und Naturromantik zu oszillieren scheint. AberExit ist nicht nur die Bestandsaufnahme eines durch den Brexit aufgewühlten Landes, sondern auch Graeffs eigene Konfrontation mit dem Gefühl des Exits, mit dem Verlassen, dem Rückzug aus dem alten gewohnten Leben, mit ihrem Versuch eines Abschieds und Neubeginns.
english version
Exit
UPHEAVAL, CHANGE, DEVELOPMENT: BREXIT
The artist and photographer Isabelle Graeff devotes her pictures to existential questions of life; they are on a search for self-determination and identity. Her new series, Exit, shifts the focus to an entire country, as the images describe closure, new beginnings, exiting, and arrival.
Berlin, 2018 – It’s been twenty years since the artist Isabelle Graeff began following her mother around with a camera. The resulting series, My Mother and I, explored the interconnected relationships between mother and daughter. Exhibited in 2010, this sensitive photographic observation marked a breakthrough for the artist, who was born in Heidelberg in 1977. To this day questions about belonging, heritage, and self-determination continue to leave their mark on Graeff’s photographs. However, an entire country has replaced her mother at the center of it all. Graeff moved to England, where she had been a student and knew her way around. Yet, when she began taking pictures in 2015 she found a changed place: a country in crisis, on the edge of Brexit and divided, with the legacy of an epic history, but an uncertain prospect of the future.
“In many of the photographs, the camera seems to glide silently through a world of decay in which the sound has been turned off. One can read ‘Exit’ as a snapshot of a land in crisis that has decided to leave the European Union, because it believes this
is the right path – back to the past glory and autonomy of the Empire,” writes the critic Niklas Maak, describing the tone of the series.
When taking photographs, Isabelle Graeff begins as a silent observer of that feeling that seems to fluctuate between upheaval and change, as well as between mystical beauty and romantic nature. Graeff’s photographs were taken before the referendum, at a time when Brexit had not yet divided the nation. But Exit is more than just an inventory: it also involves Graeff’s own confrontation with abandonment, the retreat from an old, familiar life, and the attempt to bid farewell and begin again.
Diskussion
image
Nur registrierte Benutzer können Kommentare hinterlassen.
Registrieren Sie sich schnell oder autorisieren Sie sich.

Das am meisten erwartete Veranstaltungen in Berlin :

Thaipark - Streetfood
Thai Park
Botanische Nacht 2018
Botanische Nacht
Thai Park - Streetfood
Thai Park
Gestört aber GeiL - Das Festival 2018 / Berlin
Parkbühne Wuhlheide
Berlin Hummus Festival
SAGE BEACH
Lollapalooza Berlin 2018
Lollapalooza Berlin
CSD 2018 - Berlin
Berlin
☆★☆ 21. Berliner Bierfestival ☆★☆
Karl-Marx-Allee, 10243 Berlin, Deutschland
Zug der Liebe 2018
Die populärsten Veranstaltungen in Deinem News Feed!