Martin Hansen: If It's All In My Veins @ Sophiensaele, Berlin [vom 2. bis 3. Juni]

Martin Hansen: If It's All In My Veins


53
2. - 3.
Juni
20:00 - 21:30

 Facebook-Veranstaltungen
Sophiensaele
Sophienstraße 18, 10178 Berlin, Germany
Tanzgeschichte im digitalen Zeitalter: Mit animierten GIFs lädt Martin Hansen auf eine rasante Zeitreise von Isadora Duncan zu Beyoncé. Auf der Bühne legen drei Tänzerinnen die projizierten, ikonischen Momente der Tanzgeschichteneu auf. Live-Performance und digitalisierte Loops verschmelzen zu einem unerschöpflichen Feed aus Inspirationen und Zitaten, Brüchen und Kontinuitäten. Ganz im Sinne des Punk/Dada-Gedankens No Future eröffnet sich erst im Zusammenbruch der Geschichte die Möglichkeit, über die Zukunft neu nachzudenken.
JUNI 02 | 18.30 UHR TANZSCOUT-Einführung
****************************************************
«If It’s All In My Veins» disrupts and reimagines the history of contemporary dance, unmoor...ed from time and place in the digital age. Inter-generational cast Hellen Sky, Michelle Ferris and Georgia Bettens are accompanied by animated GIFs displaying excerpts of dance iconography. These tiny moments of dance history, reformulated through internet culture, are re-embodied on stage. These dancers are workers, responsible for the means of their own production, maneuvering stage lights and objects to frame each mini spectacle of the dance canon in real time before an audience. «If It’s All In My Veins» revitalises the punk/DADA fantasy of “no future”, collapsing dance history and envisaging its end whilst offering a space to re-envision possible future's. It is a flamboyant and prophetic statement on how the past is produced and reproduced.
KONZEPT, REGIE Martin Hansen PERFORMANCE Hellen Sky, Michelle Ferris, Georgia Bettens LICHT DESIGN Nik Pajanti, Amelia Lever-Davidson KOSTÜM, DESIGN BERATUNG Romanie Harper VIDEO Cobie Orger SOUND, SCHNITT Nathaniel Hansen, Emily Meadows DRAMATURGIE ASSISTENZ Philipa Rothfield
Eine Produktion von Dancehouse Melbourne im Rahmen von Dance Massive 2017 mit Unterstützung des Australia Council for the Arts. Konzipiert im Rahmen des Keir Choreographic Award 2016, der von der Keir Foundation, dem Dancehouse Melbourne und Carriageworks präsentiert wird. Medienpartner: taz.die tageszeitung
Foto © Gregory Lorenzutti
Diskussion
image
Nur registrierte Benutzer können Kommentare hinterlassen.
Registrieren Sie sich schnell oder autorisieren Sie sich.

Die nächsten Veranstaltungen @ Sophiensaele:

Müller / Rinnert / von Lilienstern: Aids Follies
Sophiensaele
Global Belly (Flinn Works)
Sophiensaele
Mauerschau (Nele Stuhler)
Sophiensaele
Restraint (Lina Gómez)
Sophiensaele
MONO E.P: Track 1 (Andrew Kerton)
Sophiensaele
Fleshless Beast (kNoname Artist / Roderick George)
Sophiensaele

Das am meisten erwartete Veranstaltungen in Berlin :

❁❀✿❁ Fête de la Musique l Berlin 2018 ❁❀✿❁
Mauerpark
Botanische Nacht 2018
Botanische Nacht
Massive Attack - Berlin, Zitadelle | Ausverkauft
Zitadelle Spandau
❁❀✿ Bergmannstrassenfest l Berlin 2018 ❁❀✿
Bergmannstraße
Dumpling Festival Berlin 2018
James June
CSD 2018 - Berlin
Berlin
Bonobo Live: UFO Im Velodrom - Berlin, De
UFO im Velodrom
Nick Cave & The Bad Seeds - Berlin, Waldbühne
Waldbühne Berlin
Inneres Blumenpflücken 2018
Trabrennbahn Karlshorst
Die populärsten Veranstaltungen in Deinem News Feed!