Computer-Grafik 1984 / Opening @ DAM, Berlin [19. Januar]

Computer-Grafik 1984 / Opening


2866
19.
Januar
19:00 - 22:00

 Facebook-Veranstaltungen
DAM
Seydelstr. 30, 10117 Berlin
(please scroll down for english version)

„Computer-Grafik 1984“
Ausstellung: 19.01. — 13.03.2018

„Daß der Computer zeichnen lernte, hat nichts mit Kunst zu tun.“

Die sogenannte Kathodenstrahlröhre ist eine Elektronenröhre, die einen gebündelten Elektronenstrahl erzeugt, welcher mittels magnetischer oder elektrischer Felder abgelenkt wird und beim Auftreten auf eine Leuchtstoff-Schicht ein sichtbares Bild erzeugt — soviel zur Technik der Röhrenfernseher, den Vorgängern unserer HD und 3D-fähigen LCD Bildschirme — auf den ersten Blick nicht besonders sexy.
Obwohl sich diese „veralteten“ Technologien nur bedingt weiter-entwickelten, sondern vielmehr durch andere ersetzt wurden, legten sie die Grundsteine für jede weitere Errungenschaft in Bezug auf die Darstellung analoger und digitaler Signale. Und so war es auch die Technik dieser Kathodenstrahl-oszillographen und programm-gesteuerten Zeichenautomaten welche Computerkunst bzw. die Digitale Kunst ermöglichten.

Wie immer in der Kunstgeschichte erfasst unser Geist nicht die Gegenwart, sondern die Vergangenheit und lässt uns das aktuelle Zeitgeschehen nicht unter einem prägendem Schlagwort einer Epoche charakterisieren. Die Zeit in der man sich selbst befindet kann man nur sehr schwer bewerten gar unmöglich ist es, diese mit der Zukunft in Bezug zu setzen.

Herbert W. Frankes 1984 ver-öffentlichte Publikation Computer-Grafik ist eine Bestandsaufnahme der Digitalen Kunst, welche uns eine Reflexion über ihre Pioniere und Wegbereiter ermöglicht. Als eines der ersten Werke dieser Art erhebt es einen Anspruch auf Vollständigkeit und zählt 45 wegweisende, internationale Computerkünstler dieser Zeit auf und widersteht dabei der Versuchung einer Gegenwartsdiagnose. In einer Zeit in welcher kaum eine Person einen PC besaß, erklärt und rechtfertigt er die Nutzung von Computern und ihre Aufgabe der Visualisierung jenseits von Wahlergebnissen
und Blockdiagrammen. Neben heute stetig an Popularität gewinnenden, etablierten Künstlern wie Manfred Mohr und Vera Molnar, dessen Werke sich u.a. in den Sammlungen des Centre Pompidou Paris befinden oder im Museum of Modern Art New York gezeigt werden, finden andere Pioniere der Computerkunst wie Manuel Barbadillo, Harold Cohen oder Peter Beyls auf gleiche Weise Erwähnung.

Die DAM Gallery Berlin zeigt u.a. Manuel Barbadillo, Horst Bartnig, Peter Beyls, Frank Böttger, Herbert W. Franke, Tony Longson, Manfred Mohr, Vera Molnar, Sylvia Roubaud, Roger Vilder sowie Edvard Zajec.

Lassen Sie uns mit Hilfe von Herbert W. Frankes Weitsicht zu den Pionieren der Computerkunst ins Jahr 1984 reisen und mit der Zukunft im Augenwinkel, vielleicht sogar neu verstehen.

„Computer-Grafik 1984“
Exhibition: 19th of January 18 — 13th of March 2018

„That the computer has learned how to draw has nothing to do with art.“

The cathode ray tube is a vacuum tube that contains one or more electron guns. It modulates, accelerates, and deflects electron beam(s) onto a phosphorescent screen to create images. So far as to the technological side of traditional TVs — the rather unsexy predecessor of our HD-ready LCD televisions.
The technology behind these relics from the early stages of communication have rarely been developed continuously but been replaced by others. Nonetheless, they are not only the basis for todays representation of analog and digital signals, we owe them the technical requirements involved in creating Computer- and Digital Art. Therefore lets be grateful for all the cathode-ray oscillographs and program-controlled printers for vector graphics.

As always in art history, contemporary events cannot be categorised by epochs as our mind does not capture the present, but the past. The time in which one finds oneself is very difficult to evaluate — it seems impossible to relate the present to the future.

1984 Herbert W. Franke published „Computer-Grafik“ where he lists the 45 most promising, international computer artists of that time without diagnosing his present. Because of his claim to completeness he manages to create an inventory of digital art and therefore one of the first books of this kind. This important piece of work allows and enables us to reflect on its pioneers.

At a time when hardly anyone had a PC he finds himself explaining and justifying the use of computers and their task of visualization beyond election results and block diagrams. Along with now established artist who are gaining more and more popularity such as Vera Molnar and Manfred Mohr who are already showing their work at the Centre Pompidou Paris or the Museum of Modern Art New York he mentions other pioneers such as Manuel Barbadillo, Harold Cohen and Peter Beyls equally.

DAM Gallery Berlin shows works of Manuel Barbadillo, Horst Bartnig, Peter Beyls, Frank Böttger, Herbert W. Franke, Tony Longson, Manfred Mohr, Vera Molnar, Sylvia Roubaud, Roger Vilder, Edvard Zajec and others.

Let’s reset our minds to the year 1984 and travel to the pioneers of computer art. Let Herbert W. Franke provide us with his vision of the future and therefore allowing us a different understanding of this very current topic.
Diskussion
image
Nur registrierte Benutzer können Kommentare hinterlassen.
Registrieren Sie sich schnell oder autorisieren Sie sich.

Das am meisten erwartete Veranstaltungen in Berlin :

Thaipark - Streetfood
Thai Park
Botanische Nacht 2018
Botanische Nacht
Massive Attack - Berlin, Zitadelle | Ausverkauft
Zitadelle Spandau
Thai Park - Streetfood
Thai Park
Gestört aber GeiL - Das Festival 2018 / Berlin
Parkbühne Wuhlheide
❁❀✿ Bergmannstrassenfest l Berlin 2018 ❁❀✿
Bergmannstraße
Berlin Hummus Festival
SAGE BEACH
Lollapalooza Berlin 2018
Lollapalooza Berlin
CSD 2018 - Berlin
Berlin
Die populärsten Veranstaltungen in Deinem News Feed!