Crime and Punishment // Theater-Butoh @ Acker Stadt Palast, Berlin [vom 11. bis 14. Januar]

Crime and Punishment // Theater-Butoh


430
11. - 14.
Januar
19:00 - 22:00

 Facebook-Veranstaltungen
Acker Stadt Palast
Ackerstraße 169, 10115 Berlin
Butoh-Theater von 4RUDE

(DE)
„Ein Leben vernichten um viele Leben vor Verfall und Ruin zu retten. Würdest Du selbst die Alte töten? Ja oder Nein? “

Der japanische Regisseur und Butoh-Künstler Hikaru Inagawa und die Butoh-Künstlerin Maco präsentieren mit ihrer Theater-Butoh-Gruppe 4RUDE die Weltpremiere ihrer Theater-Butoh-Performance „Schuld und Sühne", basierend auf dem berühmten Roman des russischen Autors Fjodor Dostojewski.

4RUDE entwickelte 2005 eine gleichnamige Theater-Trilogie und führte diese in Tokio auf. 2016 — 2017 führten sie ein Theater-Butoh-Experiment in Form eines dreiteiligen Workshops in Berlin durch, das auf diesem Roman basiert. Nun wird 4RUDE eine völlige Neubearbeitung des Buches in Form eines Theater-Butoh-Stücks präsentieren.

„Liebe deinen Nächsten! “
„Liebe vor allen anderen Dich selbst. “
„Würdest du selbst die Alte totschlagen, ja oder nein? “
„Ich reise in ein fernes Land, Bruder. “
„In ein fernes Land? “
„Ja, nach Amerika. “

(EN)
“If killing one life could rescue thousands from decay and ruin, would you kill the old woman yourself or not?”

Japanese director / Butoh artist Hikaru Inagawa, Butoh artist Maco, and their Theater-Butoh company 4RUDE will present a Theater-Butoh piece that is based on Russian author Fyodor Dostoyevsky's «Crime and Punishment», with world premiere in January 2018.

4RUDE has developed and performed a trilogy piece based on the novel in Tokyo in 2005-2007, the trilogy was approached from theatrical side to the literature; later they held a 3-step workshop, followed by the Theater-Butoh experiment «Crime and Punishment» in Berlin in 2016-2017. They will now create a brand new show with a new adaptation of the revered novel, with the approach from Butoh side.

«Love my neighbor!»
«Love yourself before loving anyone else.»
«Are you going to kill the old woman yourself or aren't you?»
«I'm off to foreign lands, brother.»
«Foreign lands?»
«America.»

Nach Fjodor M. Dostojewski
Regie, Choreografie, Bühne und Licht: Hikaru Inagawa
Choreografie und Kostüme: Maco
Live-Musik: Eric Wong
Mitarbeit Bühne: Mikako Kura
Performance: Maco, Hikaru Inagawa
mit Anja Binder, Bratan Bratanov, Manuel Breuer, Mon Costa, Kami and Lena Michaelis
Produktion: 4RUDE
facebook.com/4rude/
4rude.com

11. — 14.01.2018 um 19 Uhr
im Acker Stadt Palast
Ackerstraße 169/170, Berlin
Tickets: 13,-/ 8,- Euro unter karten[at]ackerstadtpalast.de oder an der Abendkasse

Dauer: 2 Stunden 20 Minuten, mit Pause
Diskussion
image
Nur registrierte Benutzer können Kommentare hinterlassen.
Registrieren Sie sich schnell oder autorisieren Sie sich.

Die nächsten Veranstaltungen @ Acker Stadt Palast:

Amalgam – Kollektives Festival für Solo Tanzperformance
Acker Stadt Palast
LOW RISK - a state of mind
Acker Stadt Palast

Das am meisten erwartete Veranstaltungen in Berlin :

Thaipark - Streetfood
Thai Park
Botanische Nacht 2018
Botanische Nacht
Massive Attack - Berlin, Zitadelle | Ausverkauft
Zitadelle Spandau
Thai Park - Streetfood
Thai Park
Gestört aber GeiL - Das Festival 2018 / Berlin
Parkbühne Wuhlheide
❁❀✿ Bergmannstrassenfest l Berlin 2018 ❁❀✿
Bergmannstraße
Berlin Hummus Festival
SAGE BEACH
Lollapalooza Berlin 2018
Lollapalooza Berlin
CSD 2018 - Berlin
Berlin
Die populärsten Veranstaltungen in Deinem News Feed!