Parapolitics – Expert talk with Anselm Franke & Thomas Flierl @ Haus der Kulturen der Welt, Berlin [3. Dezember]

Parapolitics – Expert talk with Anselm Franke & Thomas Flierl


273
03.
Dezember
15:00 - 18:00

 Facebook-Veranstaltungen
Haus der Kulturen der Welt
John-Foster-Dulles-Allee 10, 10557 Berlin
+++ Please scroll down for English version +++

Berlin, Bühne des Kalten Krieges

Expertengespräch mit Anselm Franke & Thomas Flierl
So, 03.12.2017 15h, Eintritt frei

Ein Gespräch über die Beziehung von Ideologie und Kunst im Berlin der Nachkriegszeit: In welcher Form wurde diese im geteilten Berlin sichtbar und auf welche Weise spiegelte sich Macht in der Architektur der Stadt? Inwiefern wurden die Kulturpolitiken in Ost- und Westberlin zu Instrumenten des Kalten Kriegs und welche Rolle spielte dabei der „Kongress für Kulturelle Freiheit“?

Thomas Flierl ist freiberuflicher Bauhistoriker, Kulturwissenschaftler und Publizist. Er ist Angehöriger des Instituts für Geschichte und Theorie der Architektur und Planung an der Bauhaus-Universität Weimar. Von 1995 bis 2011 war er mit Unterbrechungen Mitglied des Abgeordnetenhauses von Berlin und dort unter anderem als Stadtentwicklungspolitischer Sprecher der Linksfraktion und Vorsitzender des Ausschusses für Stadtentwicklung und Verkehr sowie von 2002 bis 2006 als Senator für Wissenschaft, Forschung und Kultur in Berlin tätig. Von 1987 bis 1990 war er Mitarbeiter im DDR-Kulturministerium.

Anselm Franke lebt als Kurator und Autor in Berlin. Er ist Leiter des Bereichs Bildende Kunst und Film am Haus der Kulturen der Welt, wo er u. a. Das Anthropozän-Projekt (2013-2014) und die Ausstellungen Forensis (2014), Ape Culture (2015) und Nervöse Systeme (2016) ko-kuratierte. 2012 war er Kurator der Taipeh-Biennale. Frankes Ausstellungsprojekt Animismus wurde zwischen 2010 und 2014 in Antwerpen, Bern, Wien, Berlin, New York, Shenzhen, Seoul und Beirut präsentiert. Zuvor war Franke Kurator im KW Berlin und Direktor der Extra City Kunsthal, Antwerpen. Seinen Doktor erhielt er vom Goldsmiths College London.

Im Rahmen von Parapolitik: Kulturelle Freiheit und kalter Krieg

Mehr Informationen:
hkw.de/de/programm/projekte/veranstaltung/p_136717.php

— +++ English version +++

Berlin, Bühne des Kalten Krieges

Expert talk with Anselm Franke & Thomas Flierl
Sun, Dec 03, 2017 3 pm, free admission

A discussion on the relationship between ideology and art in post-war Berlin – a look at the visible shapes it took in a divided Berlin, and how power was reflected in the city’s architecture. We will talk about how cultural policies in East and West Berlin became instruments of the Cold War, and the role played in that by the Congress for Cultural Freedom (CCF).

Thomas Flierl is a freelancer in the fields of architectural history, cultural studies, and public relations. He is a fellow of the Institute for History and Theory of Architecture and Planning at Bauhaus University in Weimar. He was a member of the Berlin House of Representatives off and on from 1995 to 2011. Among other positions he held there was as the Left Party faction expert on urban planning policy, and chairman of the committee for urban planning and transportation; from 2001 to 2006, he was also the senator for science, research, and culture in Berlin. From 1987 to 1990, he worked at the ministry of culture of then East Germany.

Anselm Franke is a curator and writer based in Berlin. He is Head of Visual Art and Film at the Haus der Kulturen der Welt (HKW), where he co-curated The Anthropocene Project (2013–2014), and the exhibitions The Whole Earth; After Year Zero (both 2013), Forensis (2014), Ape Culture (2015), and Nervous Systems (2016), among others. In 2012, he curated the Taipei Biennial. Franke’s exhibition project Animism has been presented in Antwerp, Bern, Vienna, Berlin, New York, Shenzhen, Seoul, and Beirut in various collaborations from 2010 to 2014. Previously, Franke was curator at KW Berlin and director of Extra City Kunsthal, Antwerpen. He completed his PhD at Goldsmiths College London.

Part of Parapolitics: Cultural Freedom and the Cold War

More information:
hkw.de/en/programm/projekte/veranstaltung/p_136717.php
Diskussion
image
Nur registrierte Benutzer können Kommentare hinterlassen.
Registrieren Sie sich schnell oder autorisieren Sie sich.

Die nächsten Veranstaltungen @ Haus der Kulturen der Welt:

1948 Unbound: Unleashing the technical present
Haus der Kulturen der Welt
1948 Unbound: Switches
Haus der Kulturen der Welt
1948 Unbound: Seeds
Haus der Kulturen der Welt
1948 Unbound: Hydrocarbons
Haus der Kulturen der Welt
1948 Unbound: Tokens
Haus der Kulturen der Welt
1948 Unbound: Chance
Haus der Kulturen der Welt
Preliminary Course: From Bauhaus to Silicon Valley
Haus der Kulturen der Welt
Parapolitics – Expert Talk with Antonia Majaca & Jelena Vesić
Haus der Kulturen der Welt
Dictionary of Now #9: Market
Haus der Kulturen der Welt
Parapolitics – Expert Talk with Paz Guevara & Rasha Salti
Haus der Kulturen der Welt
transmediale 2018 face value
Haus der Kulturen der Welt

Das am meisten erwartete Veranstaltungen in Berlin :

Märchenhafter Weihnachtsmarkt am Jagdschloss Grunewald 2017
Jagdschloss Grunewald
Dänischer / Skandinavischer Weihnachtsmarkt in Berlin
Brienner Straße 12, 10713 Berlin, Deutschland
Opening: "Guy Bourdin / Helmut Newton / Angelo Marino"
Helmut Newton Foundation Berlin
Disney in Concert - Berlin (VVK)
Mercedes-Benz Arena Berlin
Die Zauberflöte
Planetarium am Insulaner / Wilhelm-Foerster-Sternwarte, Berlin
Gregor Gysi & Kurt Krömer - Missverstehen Sie mich richtig!
Kabarett-Theater Distel
The Future Is Female: Yasmine Hamdan + Sevdaliza | Ausverkauft
Berghain / Panorama Bar
Danish / Skandinavian Christmas market in Berlin
Brienner Straße 12, 10713 Berlin, Deutschland
The Green Market Berlin: Winter Edition 2017
The Green Market Berlin
Japanischer & Koreanischer Weihnachtsmarkt
Karl-Marx-Allee 93 10243 Berlin
Die populärsten Veranstaltungen in Deinem News Feed!