Jan-Peter E.R. Sonntag: "Synth" Eröffnung / Opening @ Tieranatomisches Theater, Berlin [18. Mai]

Jan-Peter E.R. Sonntag: "Synth" Eröffnung / Opening


454
18.
Mai
19:00 - 22:00

 Facebook-Veranstaltungen
Tieranatomisches Theater
Philippstraße 12/13, 10115 Berlin
(Engl. version below)

19. Mai – 8. Juli 2017
20. Mai, 19 Uhr Werkstattkonzert Zinc & Copper
30. Juni, 1. und 8. Juli, Kammeroper SINUS

Mit der Ausstellung SYNTH zeigt das Tieranatomische Theater Installationen um das Phantasma der Klang- und Musiksynthese des Künstlers, Komponisten und Forschers Jan-Peter E.R. Sonntag. In sieben Räumen werden technische und ästhetische Verschaltungen sicht- und hörbar, die einen großen Bogen von der Physiologie des 19. Jahrhunderts über die Neue Musik und die Medientheorien des 20. Jahrhunderts bis in die Subkultur der Clubhauptstadt Berlin schlagen: „Wenn Daft Punk heute Elektro-Stimmen ‘Around the World’ singen lassen, hat das seine Ursprünge im Berlin des 19. Jahrhunderts.“ (Philipp Kohl, B.Z., über SINUS, 2015)

Bereits vor zwei Jahren entwickelte Sonntag eigens für die besondere Architektur des Tieranatomischen Theaters die Kammeroper SINUS in drei Akten für drei Räume. Ausgehend von der „Lehre der Tonempfindungen als Grundlage für eine Theorie der Musik“ des Wissenschaftlers Hermann von Helmholtz und dessen Experimenten zur Synthese künstlicher Vokale aus der Mitte des 19. Jahrhunderts spürt Sonntag den Ursprüngen der Modernen Kunst und Musik nach. Im Mittelpunkt stehen die technischen Wurzeln der Zerlegung und Synthese von Klang und das Phantasma des reinen (Sinus-)Tons. In der Ausstellung werden der erste und zweite Akt sowie die Coda der Kammeroper zusammen mit ihren Quellen und den für sie entwickelten Apparaten und Instrumenten in das Format einer großen Präsentation überführt. Für Sonntag ist Sound Art vor allem eine Raumkunst, die den ganzen Körper des Rezipienten adressiert. Zu erleben ist die Inszenierung des ersten Akts der Kammeroper sowie ein Archiv mit Apparaten, Bildern, Photographien, Partituren, Schaltungen und Schallwandlern, die aus der historischen Instrumentensammlung der Charité, aus der Sammlung des Künstlers sowie aus der aktuellen Forschungsarbeit von Sebastian Döring und Jan-Peter Sonntag zum Synthesizer des 2011 verstorbenen Berliner Medientheoretikers Friedrich A. Kittler stammen.

Zusammen mit dem Kurator Felix Sattler lädt der Künstler Experten_innen und Interessierte über den Zeitraum der Ausstellung hinweg zu Gesprächen und Aktionen an und um die ausgestellten Dinge und Apparate ein.

SINUS. Eine Kammeroper in 3 Akten / 3 Räumen / 3 Klangarchitekturen wird an drei Terminen als Live-Performance aufgeführt. Der klassizistische Anatomiesaal des Tieranatomischen Theaters verwandelt sich in einen einzigen Rausch-Körper.

Im gleichen Zeitraum wird Jan Peter E.R. Sonntags Radio-Oper RUNDFUNK AETERNA – eine Auftragskomposition der Documenta 14 – weltweit gesendet. Für RUNDFUNK AETERNA hat Sonntag ebenfalls spezielle Schaltungen entwickelt, die dem Künstler erlaubten, wie die Visionäre der Radiokunst Marinetti, Arnheim und Brecht Radio zu empfangen und hören.

Jan-Peter E.R. Sonntag SYNTH
Öffnungszeiten: Di — Sa, 14 — 18 Uhr, Eintritt frei

Werkstattkonzert Zinc & Copper
Eintritt: EUR 12,- / 8,- EUR (ermäßigt), zzgl. VVK-Gebühr
Verkauf an der Abendkasse oder via Eventbrite.de, Ticket-Reservierungen über E-Mail an [email protected] oder telefonisch +49 (0) 30 2093 46625 (Di. bis Sa., 14 – 18 Uhr).

Kammeroper Jan-Peter E.R. Sonntag SINUS
Eintritt: EUR 20,- / 10,- EUR (ermäßigt), zzgl. VVK-Gebühr
Verkauf an der Abendkasse oder via Eventbrite.de, Ticket-Reservierungen über E-Mail an [email protected] oder telefonisch +49 (0) 30 2093 46625 (Di. bis Sa., 14 – 18 Uhr).

(Foto: © 2015 – 2017 Jan-Peter E.R. Sonntag)

Jan-Peter E.R. Sonntag: «Synth»

Exhibition: May, 19th – July, 8th 2017
May, 20th, 7 p.m., Zinc & Copper concert and discussion
June, 30th, July 1st and July, 8th chamber opera SINUS

The Tieranatomische Theater presents SYNTH, an installation about the phantasm of sound and music synthesis by the artist, composer and researcher Jan-Peter E.R. Sonntag. Technical and aesthetic objects will be shown and heard in seven rooms, drawing a line from 19th centuries' physiology to Neue Musik, media theory of the 20th century and contemporary experimental music.
Two years ago, Sonntag developed SINUS – a chamber opera in three acts – especially for the Tieranatomisches Theater’s unique architecture. Taking Hermann von Helmholtz' “On the Sensations of Tone as a Physiological Basis for the Theory of Music” as a foundation, Sonntag investigates the origins of modern art and music. The technical roots of dismantling and synthesizing sounds and the phantasm of the pure sinus tone are in the centre of this exploration. For Sonntag sound art is spacial art, that addresses the percipient's whole body.
During the exhibition the first and the second act and the coda of the chamber opera will be performed and presented within a collection of instruments and objects, pictures and photos, scores, circuits and acoustic transducers. The objects come from the historical collection of musical instruments of the Charité, from Jan-Peter Sonntag’s collections as well as his and Sebastian Döring’s research on a synthesizer of the media theorist Friedrich A. Kittler.

Jan-Peter Sonntag and Felix Sattler invite experts and public audiences to discussions, workshops and events about the exhibited objects and instruments.

SINUS. A chamber opera in 3 acts / 3 rooms / 3 sound architectures will be performed live on three days in June and July. The classical anatomy theatre will be transformed into a “Rausch-Körper” (body of noise).

At the same time Jan-Peter E.R. Sonntag’s radio opera RUNDFUNK AETERNA – a work commissioned by Documenta 14 – will be broadcasted world-wide. For RUNDFUNK AETERNA Sonntag developed special circuits, too, which make it possible for the artist to receive radio just as the visionaries Marinetti, Arnheim and Brecht.

Jan-Peter E.R. Sonntag SYNTH, opening hours: Tuesday – Saturday, 2 – 6 pm, free entrance
E-mail: [email protected], telephone: +49 (0) 30 2093 46625

Concert & discussion Zinc & Copper
Admission: EUR 12 / 8 EUR (concession), + booking fee
Ticket sales at the evening box office or via eventbrite.de, ticket reservation via e-Mail [email protected] or via telephone +49 (0) 30 2093 46625 (Tue. till Sat., 2 – 6 p.m.).

Chamber opera Jan-Peter E.R. Sonntag SINUS
Admission: EUR 20 / 10 EUR (concession), + booking fee
Ticket at the evening box-office or via eventbrite.de, ticket reservation via e-Mail [email protected] or via telephone +49 (0) 30 2093 46625 (Tue. till Sat., 2 – 6 p.m.).

A co-production of the Hermann von Helmholtz-Zentrum für Kulturtechnik and Jan-Peter E.R. Sonntag
Curator: Felix Sattler
Producer: Lars Gühlcke

(Photo: © 2015 – 2017 Jan-Peter E.R. Sonntag)
Diskussion
image
Nur registrierte Benutzer können Kommentare hinterlassen.
Registrieren Sie sich schnell oder autorisieren Sie sich.

Die nächsten Veranstaltungen @ Tieranatomisches Theater:

Jan-Peter E.R. Sonntag: Kammeroper SINUS
Tieranatomisches Theater

Das am meisten erwartete Veranstaltungen in Berlin :

Full Moon Picknick im Viktoriapark ✨
Viktoriapark
Lollapalooza Berlin 2017
Rennbahn Hoppegarten
Bundestagswahl 2017 #btw17
Deutscher Bundestag
Botanische Nacht 2017
Berlin-Dahlem Botanical Garden and Botanical Museum
Angela Merkel an allem die Schuld geben
Berlin, Deutschland
CSD 2017 - Berlin
Kurfürstendamm
Thaipark 22. & 23. Juli
Thai Park
Berliner Kebab Festival - 13.August
Birgit&Bier
CSD Berlin 2017 - Christopher Street Day 2017 - Berlin Pride 2017
Nollendorfplatz (Berlin U-Bahn)
Die populärsten Veranstaltungen in Deinem News Feed!